Autogenes Training

Wenn die Psyche den Körper krankmachen kann, dann muss sie ihn auch heilen können.

 

Autogenes Training versucht den Körper und die Seele in einen entspannten Zustand zu versetzen, den jeder Patient nach seinen eigenen Gefühlen und Wünschen erreichen kann, um Heilung von seinen Leiden zu finden.

 

Beeinflussen kann man dabei u.a.:

  • Atemstörungen (Asthma)
  • Magen,- Darm,- und Verdauungsstörungen
  • Galle und Leber
  • Hals, Nacken, Schulter
  • Haut
  • Kopf (bessere Durchblutung und Leistungsfähigkeit)
  • Schmerzen allgemein