Phytotherapie

Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen, man muss es nur finden.

 

Heute gilt die Pflanzenheilkunde als wertvolle Ergänzung oder Alternative zu chemischen Behandlungen.

 

Im Gegensatz zur Homöopathie gilt hier der Grundsatz, je höher die Dosis, desto stärker ist auch die Wirkung, weshalb sich die Phytotherapie innerhalb des naturwissenschaftlichen Weltbildes leichter erklären lässt.

 

Dabei finden die Pflanzen und Pflanzenteile ihre Verwendung in Säften oder Kapseln, aber auch in Tees (Aufgüsse, Abkochungen, Kaltauszüge) und alkoholischen Auszügen z. B. für Tinkturen.